Logo
Aktuelle Seite: news roompressefächercoretechnologieDatenkonvertierung 4.0: Software unterstützt neues CAD-Format für die Flugzeugindustrie

Datenkonvertierung 4.0: Software unterstützt neues CAD-Format für die Flugzeugindustrie

Die aktuelle Version der Datenkonvertierungs-Software „3D_Evolution 4.0“ unterstützt bereits jetzt zukunftsweisende STEP-Standards für den erweiterten CAD-Datenaustausch. Die Software wird von renommierten Unternehmen der Aerospace-Industrie eingesetzt, darunter auch die Lufthansa Technik AG.

Der deutsch-französische Software-Hersteller CoreTechnologie (CT) hat die Datenkonvertierungssoftware „3D_Evolution“ weiterentwickelt. Die aktuelle Software-Version unterstützt neben anderen bedeutenden CAD-Formaten ab sofort auch das neue STEP AP 242 Format, das ein zukünftiger Standard für die Zusammenarbeit von Akteuren in der Aerospace-Industrie ist. Führende Unternehmen der Flugzeugindustrie wie die Lufthansa Technik AG aus Hamburg setzen 3D_Evolution für den STEP-Datenaustausch mit Kunden, Lieferanten und Engineering-Partnern ein.

Zukunftsweisende Lösung

Mit STEP AP 242 steht Unternehmen ein bewährter Standard zur Verfügung, der zusätzlich auch zukunftsweisende Themen wie Faserverbundwerkstoffe und Kinematik sowie das "Model-Based-Engineering" (MDB) abdeckt. Speziell MDB ist ein wichtiger Fokus, da durch eine Bemaßung direkt am 3D-Modell künftig 2D-Zeichnungen weitgehend abgelöst werden sollen.

Weitere integrale Bestandteile des neuen AP 242 Standards sind die XML-Repräsentation der Baugruppenstrukturen sowie ein umfassendes Handling von PDM relevanten Meta-Informationen. Das neue Format macht die 3D-Datenbeschreibung zur führenden Informationsquelle für Produktdaten und soll künftig als Backbone im gesamten PLM-Prozess dienen.

Für einen großen europäischen Flugzeughersteller hat der innovative Software-Hersteller auf Basis des STEP AP 242 Formats bereits einen zertifizierten Validierungsprozess zur Langzeitarchivierung (LOTAR) von 3D-Daten realisiert.

Weitere Informationen sind abrufbar unter www.coretechnologie.com.
+++

Hintergrundinformation

Der Softwarehersteller CoreTechnologie mit Standorten in Deutschland, Frankreich, USA, Japan und Großbritannien wird seit seiner Gründung im Jahr 1998 von den Geschäftsführern Dominique Arnault und Armin Brüning geleitet. Mit innovativen Produkten hat das visionäre Unternehmen sein Produktportfolio konsequent optimiert und sich die Technologieführerschaft im Bereich der Konvertierungssoftware gesichert. Jedes Jahr investiert CoreTechnologie mehr als 30 Prozent des Umsatzes in die Erforschung und Umsetzung neuer Technologien und verfügt heute über die vollständigste Produktpalette auf diesem Gebiet.

Im Fokus der Technologie-Entwicklung steht die Produktlinie „3D Evolution“, die einen effizienten und verlustfreien Austausch komplexer Datenstrukturen zwischen unabhängigen und heterogenen CAX-Softwarelösungen gewährleistet. Mit extrem leistungsstarken Nativschnittstellen für alle führenden CAD-Systeme und zur Umwandlung in alle gebräuchlichen 3D-Formate sichert das Software-Modul die optimale Interoperabilität der unterschiedlichsten IT-Lösungen.

Neben der Bereitstellung der Visualisierungs- und Fertigungsdaten über unterschiedliche Systeme hinweg bietet CoreTechnologie herausragende Technologien für die automatische Datenkorrektur, Feature basierte Konvertierung, Geometrieoptimierung, Qualitätskontrolle und die Langzeitarchivierung sowie zur Visualisierung komplexer 3D-Modelle. Die Software-Komponenten für Softwarehersteller der unterschiedlichsten CAX-Anwendungen sind das zweite Standbein des Unternehmens.

Das Kundenportfolio von CoreTechnologie umfasst mehr als 400 Unternehmen aus Automobil-, Aerospace-, Maschinenbau- und Konsumgüterindustrie, vielfach die Qualitätsführer in ihrem jeweiligen Segment.


 Diesen Inhalt teilen:


Zum Anfang
Social Media Präsenz:
Telefon +49 (0)69-95 20 8991 · E-Mail info@pr-schacker.de