Logo
Aktuelle Seite: news roompressemitteilungen der vorjahrepressemitteilungen 2006Aussteller News 2006: Produktneuheiten und aktuelle Serviceleistungen auf der Business Travel Show

Aussteller News 2006: Produktneuheiten und aktuelle Serviceleistungen auf der Business Travel Show

Zahlreiche Aussteller der Business Travel Show vom 5. bis 7. September 2006 in Düsseldorf haben interessante Produktneuheiten und aktuelle Serviceleistungen angekündigt, die zur Arbeitserleichterung und Kostensenkung bei der Abwicklung von Firmenreisen beitragen. Frische Ideen, innovative Technik und zukunftsweisende Lösungen stehen im Fokus, um den Besuchern hilfreiche Anregungen und nützliche Tipps für die Geschäftsreiseplanung und -organisation zu liefern. Viele neue Tools werden auf der Business Travel Show teilweise erstmals präsentiert und sind ein Spiegelbild der sich wandelnden Marktsituation im sensiblen Geschäftsreisesektor.

Aerosecure
Die Firma Aerosecure ist erstmals auf der Business Travel Show vertreten und stellt eine neue Airline-Datenbank vor, die es Geschäftsreisenden ermöglicht, auf ausführliche Sicherheitsprofile von über 250 internationalen Fluggesellschaften zuzugreifen. Gerade in Zeiten, da das Informations- und Sicherheitsbedürfnis stetig wächst, wird dadurch das komplexe Thema Airline-Sicherheit auf ein objektiv überprüfbares Maß gebracht. Für Unternehmen ergeben sich mit der Sicherheitsselektion gleichzeitig konkrete Einsparpotentiale sowie eine einfache Informationsübermittlung, um dem Geschäftsreisenden Ängste zu nehmen. Für Geschäftsreisebüros ist die Airline-Datenbank eine Service-Erweiterung und ein Differenzierungsmerkmal.

Appartementhotels.com
Die Internetplattform Appartementhotels.com, die sich auf die Präsentation und Buchung von Appartementhotels und Boardinghäuser spezialisiert hat, erweitert ihr Portfolio. Das Businessangebot wird um das Urlaubsportal mit dem Zusatz „for holidays“ ergänzt. Die Nutzer profitieren von der einfachen Bedienung, der übersichtlichen Preisstruktur, der sofortigen Verfügbarkeitsabfrage und der Sprachauswahl in Deutsch und Englisch.

BCD Travel
Anlässlich der Business Travel Show stellt der Geschäftsreisespezialist BCD Travel sein zweites Fachbuch "Erfolg im Gepäck" vor. BCD Travel knüpft damit an den im letzten Jahr erschienenen Titel "The Art of Travel Management" an. In der Neuerscheinung kommen zehn unterschiedliche Unternehmen zu Wort, vom Lebensmittelkonzern über den Möbelproduzenten bis zum Hersteller von Ferngläsern mit Berichten über erzielte Einsparungen im Geschäftsreise-Management und über die Zusammenarbeit mit BCD Travel. Das Buch richtet sich hauptsächlich an Mittelständler, die einen Blick hinter die Kulissen anderer Unternehmen werfen möchten, um ihre eigenen Geschäftsreiseprozesse zu optimieren.

Carlson Wagonlit Travel (CWT)
CWT wird auf der Business Travel Show sein neues umfassendes Sicherheitskonzept CWT Guardian vorstellen. Dieses besteht einerseits aus hochentwickelten Technologien, wie z.B. Lokalisierung von Reisenden und automatisierten Email-Diensten. Zusätzlich beinhaltet CWT Guardian ein ausgefeiltes Betreuungs- und Servicekonzept, das von einem 24-Stunden-Service bis zu einem globalen Krisenstab reicht. Den Messebesuchern wird aufgezeigt, wie CWT die Risiken von Geschäftsreisenden vor, während und nach der Reise minimieren kann und in Krisenfällen unterstützt.

daGama
daGama hat die Version fünf seines Business Travel Management Systems herausgebracht. Neue Schnittstellen zu Reservierungssystemen, eine komfortablere prozessoptimierende Midoffice-Komponente sowie Zuwachs innerhalb der Produktfamilie durch die daGama Geo-Engine zeichnen die neue Version aus. Neben der Anbindung an HRS wurde die vorhandene Pegasus-Schnittstelle um die Pegasus-Shopping-Engine ergänzt. daGama Midoffice verfügt über einen hohen Grad an Prozessautomatisierung und die direkte Anbindung an American Express für Reisestellenkarten. Die daGama Geo-Engine stellt die zentrale Komponente für die Bereitstellung von Geoinformationen und Points of Interest dar. Zudem wurden die daGama Frontends „Traveller“ und „Agent“ um eine weltweite Kartendarstellungsfunktionalität erweitert.

Delta Air Lines
Für die erst in diesem Jahr eingeführte Verbindung von Düsseldorf nach Atlanta kann Delta Air Lines eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Bereits in den ersten 100 Tagen nach Einführung der neuen Strecke haben 30.000 Passagiere den Nonstop-Service genutzt. Der Delta-Flug hebt täglich um 9.40 Uhr in Düsseldorf ab und landet um 13.40 Uhr Ortszeit in Atlanta. Der Rückflug beginnt um 16.10 Uhr und erreicht Düsseldorf um 7.25 Uhr des Folgetages. Die Strecke wird mit einem modernen Großraum-Jet vom Typ Boeing 767-300ER mit Platz für bis zu 204 Passagieren bedient. In Atlanta haben Geschäftsreisende und Urlauber Anschluß an über 215 Flügen zu mehr als 145 Städten. Zu den bisherigen Top-Destinationen der Düsseldorfer Fluggäste zählen Miami, Fort Myers, Orlando, Los Angeles und San Francisco.

Etihad Airways
Für die tägliche Nonstop-Verbindung von München nach Abu Dhabi setzt Etihad Airways einen neuen Airbus A330-200 mit Komfort der Extraklasse in der Business Class „Pearl Zone“ ein. Die innovativen Sitze können auf Knopfdruck in ein Bett mit vollständig ebener Liegefläche verwandelt werden und die Kabinenaufteilung ermöglicht ein neues Maß an Privatsphäre. Der für Pearl Zone Gäste kostenlose Limousinen-Service sorgt für eine stressfreie Weiterreise in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

FCm DER Travel Solutions
DER Business Travel und FCm Travel Solutions arbeiten ab sofort weltweit im Geschäftsreisemanagement zusammen. Aus DER Business Travel wird deshalb FCm DER Travel Solutions. Durch den weltweiten Zusammenschluss gehört FCm DER Travel Solutions mit rund 5.000 Mitarbeitern in über 60 Ländern zu den Top Five der globalen Geschäftsreise-Ketten. FCm Travel Solutions ging im April 2004 aus dem langjährigen Business-Travel-Engagement des größten australischen Touristikkonzerns Flight Centre Limited hervor.

Germanwings
Mit dem neuen Firmenkundenprogramm „Corporate Flex“ bietet die Fluggesellschaft Germanwings Mittelstandsunternehmen günstige Preise für alle 50 Destinationen der Linie sowie volle Flexibilität bei Umbuchung und Rückgabe von Tickets. Umbuchungen sind damit ohne zusätzliche Gebühren möglich. Es fällt lediglich der Differenzbetrag zwischen der ursprünglichen und der neuen Buchung an. Corporate Flex Tickets können zudem bis zwei Stunden vor dem geplanten Abflug gegen eine Gebühr storniert werden, was bei Standard-Buchungen nicht möglich ist. Basis für die vollflexiblen Tickets bilden die Internetraten mit einem Einstiegspreis für Unternehmen ab 49 Euro pro Flug zuzüglich Steuern und Gebühren. Das Angebot gilt noch bis 31. Dezember 2006 bei einem Mindestumsatz von 15.000 Euro für Unternehmen in Deutschland und 7.000 Euro für Unternehmen außerhalb Deutschlands.

globalmobility
Der Chauffeur- und Limousinenservice globalmobility stellt auf der Business Travel Show gleich zwei innovative Serviceleistungen vor: Mit dem neuen Transferservice Eco haben Fahrgäste die Möglichkeit, exklusiv, individuell, preiswert und ohne Wartezeiten mit einem international ausgebildeten Fahrer in Anzug und Krawatte in einem neutralen, klimatisierten Fahrzeug zum Termin zu kommen. Eco bietet den vollen Komfort eines Limousinendienstes, jedoch werden ähnlich dem Taxiservice die gerade verfügbaren Fahrzeuge eingesetzt, um so den Preis klein zu halten. Zweite Neuheit ist die globalmobility Chauffeuracademy. Das Schulungszentrum für Chauffeure und Busfahrer schult die Teilnehmer theoretisch und praktisch in Fahrsicherheit, Etikette und dem perfekten Umgang mit dem Gast. Absolventen erfüllen nach der Ausbildung die EU Richtlinien der Qualitätssicherung.

Hertz Autovermietung
Der Autovermieter präsentiert auf der diesjährigen Geschäftsreisemesse das mobile Navigationssystem „Hertz NeverLost“, das sich schnell in jedem Mietwagen installieren und einfach über den Sensor-Bildschirm bedienen läßt. Das Navigationssystem ist in elf Sprachen verfügbar und umfaßt Kartenmaterial für 27 Länder. Hertz NeverLost ist in den USA sowie in 15 Ländern Europas an ausgewählten Stationen buchbar.

Hirschfeld Touristik Event
Der Veranstaltungsspezialist Hirschfeld bietet ein einzigartiges Tool zum zentralen Einkauf von Rahmenprogrammen und Incentives. Der Event oder Travel Manager kann aus über 3.000 Programmen von mehr als 600 Anbietern in ganz Deutschland und darüber hinaus wählen und seine Vorauswahl für Filialen oder andere Unterebenen per Mausklick für die Darstellung im Intranet frei schalten. Hirschfeld bietet damit als erster Anbieter eine Möglichkeit, über den zentralen Hoteleinkauf hinaus auch Programm-Leistungen wie Stadtführungen, Abendprogramme oder Team-Aktionen zentral zu steuern. Die Implementierung erfolgt über einen Link in weniger als zehn Minuten. Das Tool wird von Hirschfeld anlässlich der Business Travel Show kostenfrei zur Verfügung gestellt.

InServ - Intelligent Services
Der auf innovative Lösungen für Reisekostenabrechnungen spezialisierte Dienstleister InServ präsentiert erstmals auf der Business Travel Show mit seinem Partner btacs (Business Travel and Card Solutions GmbH) sein neues Gesamtkonzept für den Geschäfts- reisebereich. Dabei geht es um die automatische Verknüpfung von Firmenkreditkarten mit der Software InServXpense. btacs ist auf die Einführung und den Vertrieb von Firmen-kreditkarten bei Landesbanken und Sparkassen spezialisiert und hat mittlerweile die Business Card bei über 70 Sparkassen als Produkt für deren Firmenkunden eingeführt.

MIKO Reservations GmbH
MIKOs neues Online-System STAR steht für „Service Tool for Accommodation Registration“ und dient der web-basierten Abwicklung von Hotelbuchungen vorwiegend zu Messezeiten. Die gebuchten Kontingente werden bei STAR angelegt und über Buchungscodes verfügbar geschaltet, so dass sich alle Gäste, Mitarbeiter und Besucher selbst online für ihre Zimmerreservierung registrieren. Da jeweils die aktuelle Verfügbarkeit nach Zimmeranzahl pro Nacht angezeigt wird, werden die Zimmerkontingente so optimal wie möglich genutzt. Die Anmeldungen gehen direkt bei MIKO ein und der Versand einer Bestätigung erfolgt automatisch. Der Firmenkunde ist somit stets auf dem aktuellen Stand seiner Buchung, muss jedoch nicht mehr alle Anmeldungen, Änderungen und Stornierungen selbst koordinieren.

Radisson SAS Media Harbour Hotel
Das Radisson SAS Media Harbour Hotel eröffnet am 23. September 2006 in Düsseldorf. Gestaltet vom Stardesigner Matteo Thun sind die 132 Standard- und Businesszimmer sowie die drei Suiten stylisch, lichtdurchflutet und modern mit Panoramafenstern, Walk-in-Dusche, Flachbildschirmfernseher und kostenfreiem kabellosen Internetzugang. Der hoteleigene Health Club lädt zum Trainieren über den Dächern des Medienhafens ein. Frühstück, Business Lunch und attraktive After-Work-Angebote gibt es in der „Amano Bar + Trattoria“. Zwei Boardrooms sind ideal für exklusive Meetings für bis zu 30 Personen.

SAS Scandinavian Airlines
Auf Hochtouren läuft bei SAS Scandinavian Airlines die Umrüstung der Business Class mit Flatbed-Sitzen der neuesten Generation. Die elf Langstrecken-Jets der Muster Airbus A 330 und A 340 werden bis Ende 2006 mit den hochmodernen Betten ausgerüstet, die für überragenden Sitz- und Liegekomfort garantieren. Die Business Class zeichnet sich nicht nur mit dem typisch skandinavischen Flair und kulinarischen Genüssen des „Scandinavian World Cooking“ aus. Hinzu kommt Live-Fernsehen an Bord mit zunächst fünf Kanälen von BBC World, EuroNews, Eurosportnews, CNBC und MSNBC.

Stratos TMS Solutions
Die Stratos TMS Solutions GmbH präsentiert auf der diesjährigen Business Travel Show ihre neue Softwaregeneration für komfortables Reisekostenmanagement. Die auf die speziellen Anforderungen abgestimmten Softwarelösungen „Reiko“ für den öffentlichen Dienst und „Viatos“ für Unternehmen erhalten durch ein Modul für mobile Belegerfassung und Archivierung eine innovative Erweiterung. Mit m-travel, eine in Deutschland einmalige Kombination aus Handy und Reisekostenabrechnung, werden Integration und Archivierung von Kleinstbelegen revolutioniert. m-travel ist eine Software zur mobilen Erfassung, Digitalisierung und Archivierung von Reisebelegen mittels Megapixel-Mobiltelefon. Die Belege können während der Reise ganz einfach gescannt und als digitalisiertes Bild plus separat erzeugtem Buchungssatz direkt an die Viatos-Reisekostenabrechnung gesendet werden.

Visum Centrale
Die Visum Centrale als Spezialservice für Visumbeschaffung ist mit companyTIP als Informationsbroker für Geschäftsreiseplanung eine Partnerschaft eingegangen, von der insbesondere Geschäftsreisende profitieren: Wer bei der Visum Centrale ein Visum zu den besonders günstigen Konditionen in Auftrag gibt, wird gleichzeitig von companyTIP mit erstklassigen Reiseinformationen zu allen Ländern versorgt.

+++

www.businesstravelshow.de


 Diesen Inhalt teilen:


Zum Anfang
Social Media Präsenz:
Telefon +49 (0)69-95 20 8991 · E-Mail info@pr-schacker.de