Logo
Aktuelle Seite: news roompressemitteilungen der vorjahrepressemitteilungen 2015Deutschlands beste Tagungshotels ausgezeichnet

Deutschlands beste Tagungshotels ausgezeichnet

Der Qualitätsverbund „Top 250 Tagungshotels“ hat am 13. September 2015 im Schloss Hohenkammer die Gewinner des Wettbewerbs um die „Besten Tagungshotels in Deutschland 2015“ gekürt. Insgesamt wurden 120 Auszeichnungen in sechs Kategorien verliehen.

Zum 14. Mal hat der Qualitätsverbund „Top 250 Tagungshotels“ den Wettbewerb für die besten Tagungshotels in Deutschland ausgerufen. Rund 3.500 Führungskräfte, Trainer und Tagungsprofis haben über 20.000 Stimmen für die nominierten Hotels in den sechs Kategorien Seminare, Konferenzen, Klausuren, Kongresse, Meetings und Events abgegeben. Die aus dem Voting hervorgegangenen Gewinner der deutschen Tagungshotellerie wurden am 13. September 2015 in feierlicher Zeremonie im bayerischen Schloss Hohenkammer gewürdigt.

In der Kategorie „Seminar“ ist das Seminaris Seehotel Potsdam in Brandenburg glücklicher Gewinner. Platz eins in der Kategorie „Konferenz“ belegt das Marc Aurel Spa & Golf Resort in Bad Gögging. Als bestes Hotel in der Kategorie „Klausur“ wurde das hessische Hotel Schloss Romrod ausgezeichnet. Die Kategorie „Kongress“ führt dieses Jahr das Hotel Esperanto Kongress- und Kulturzentrum Fulda an. Erstplatzierter in der Kategorie „Meeting“ ist das Dreiklang Business & Spa Resort aus dem schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen. Das Hotel Schönbuch aus Pliezhausen in Baden-Württemberg ist Sieger in der Kategorie „Events“.

Der Wettbewerb zur Wahl der besten Tagungshotels in Deutschland findet ausschließlich unter den zuvor im Buch „TOP 250 - Die besten Tagungshotels in Deutschland“ vorgestellten Häusern statt. Im diesjährigen Ranking sind zahlreiche Hotels, die ihre Positionierung gegenüber dem letzten Jahr signifikant verbessern konnten wie zum Beispiel das Resort „Die Wutzschleife“ im bayerischen Rötz, das in der Seminar-Kategorie dieses Jahr auf Platz drei gewählt wurde. Für Überraschung sorgten einige Hotels, die erstmals in einer der Kategorien gelistet wurden und gleich einen Platz unter den Top-20-Hotels erzielen konnten. So wurde dieses Jahr das „Göbel’s Schlosshotel Prinz von Hessen“ als Neu-Einsteiger in der Kategorie Meetings bereits auf den zweiten Platz gewählt. Auch das Seehotel Dreiklang im norddeutschen Ascheberg war erstmals beim Wettbewerb dabei und erreichte in den Kategorien Klausur und Meeting auf Anhieb die Plätze zehn und vierzehn. Die Neuzugänge Landgut A. Borsig in Nauen, das Romantik Hotel zur Schwane im fränkischen Volkach, Göbels Sophien Hotel in Eisenach sowie das InterCityHotel Frankfurt Airport gelangten ebenfalls aus dem Stand unter die 20 besten Hotels des Wettbewerbs.

Kleinere und mittlere Häuser waren außerordentlich stark unter den Gewinnern vertreten, zum Teil sogar in mehreren Kategorien wie das Hotel Gut Hühnerhof und das Gut Sonnenhausen. Beeindruckend ist zudem die Leistung der Häuser, die ihre hervorragenden Platzierungen des Vorjahres verteidigten und damit ihre kontinuierlich guten Leistungen unter Beweis stellten wie das Avendi Hotel am Griebnitzsee und das Seehotel Niedernberg.

Im Destinationsvergleich schnitten bayerische Ziele besonders gut ab. Auch das benachbarte Baden-Württemberg steht hoch in der Gunst der Tagungsgäste. Die Abstimmung zeigte: Der Süden schnitt besonders stark in den Kategorien Seminar, Klausur und Event ab. Das spiegelt die hohe Dichte kleinerer, inhabergeführter Hotels in ländlichen Regionen wider, in denen es sich ungestört und in Verbindung mit Outdoor-Aktivitäten tagen lässt. Bei Kongressen dagegen haben Häuser aus den mitteldeutschen und nördlicheren Bundesländern die Nase vorn und auch in der Kategorie Konferenz waren der Norden und Nordwesten stark vertreten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zu den diesjährigen Gewinnern sind abrufbar unter http://www.top250tagungshotels.de
+++


 Diesen Inhalt teilen:


Zum Anfang
Social Media Präsenz:
Telefon +49 (0)69-95 20 8991 · E-Mail info@pr-schacker.de