Logo
Aktuelle Seite: news roompressemitteilungen der vorjahrepressemitteilungen 2008Jung und dynamisch: Die rasante Entwicklung der Grand City Hotels & Resorts

Jung und dynamisch: Die rasante Entwicklung der Grand City Hotels & Resorts

Expansion von null auf 35 – Erfolgsorientierte Partnerschaften – Faktor Mensch im Mittelpunkt – Hotels in neuem Look

Seit dem Start des jungen Berliner Hotelmanagement-Unternehmens Grand City Hotels & Resorts (GCHR) im Februar 2006 hat eine rasante Erfolgsgeschichte eingesetzt.

Expansion von null auf 35
Den Anfang hat GCHR nach Unternehmensgründung mit vier Hotels in Brandenburg, Dresden und Amsterdam gemacht. Am Ende des ersten Geschäftsjahres waren bereits 19 Hotels im Management der Grand City Hotels & Resorts. Das Jahr 2007 endete mit einem Portfolio-Stand von 28 Hotels. Mit drei Hotelübernahmen im Januar 2008 umfasst das Portfolio der Grand City Hotels & Resorts aktuell 31 Hotels. Vier weitere Hotels werden bis zum Ende des zweiten Quartals 2008 das Hotelportfolio ergänzen. Damit verfügt das dynamische Unternehmen nach zwei Jahren bereits über 5.202 Zimmer auf dem deutschen Hotelmarkt zuzüglich einem Hotel in den Niederlanden mit 184 Zimmern.

Erfolgsorientierte Partnerschaften
Das Erfolgsgeheimnis des Unternehmens-Konzepts ist in dem sich rasant wandelnden Hotelmarkt begründet. In der neuen Welt der Hotellerie findet eine zunehmende Verschiebung von Besitzverhältnissen statt. Hotels zahlreicher Marken gehören kaum noch den Betriebsgesellschaften und Franchise-Konzepte entsprechend dem Leistungsangebot von Grand City Hotels & Resorts rücken zunehmend in den Mittelpunkt. Dabei geht GCHR Franchise-Partnerschaften mit renommierten Marken wie die der InterContinental Hotels Group, Accor, Ramada, Best Western und Steigenberger ein. Zusätzlich betreibt das Management-Unternehmen Hotels ohne Markenzugehörigkeit wie das Parkhotel Amsterdam, den Preußischen Hof Liebenwalde und das Parkhotel Gummersbach. Im Laufe dieses Jahres wird es mit Rezidor einen neuen Partner an der Seite von Grand City Hotels & Resorts geben. Im Rahmen dessen wird das erste Rebranding vom Quality Hotel Weimar zum Park Inn Weimar erfolgen. Zusätzlich zu den Partnerschaften mit renommierten Hotelmarken pflegt GCHR Synergien mit Dienstleistern wie Sixt und KFP.

Faktor Mensch im Mittelpunkt
Bei Grand City Hotels & Resorts stehen die Menschen im Mittelpunkt der Unternehmens-Philosophie. Ein hochmotiviertes Team vorwiegend aus der Markenhotellerie prägt das junge Unternehmen mit spürbarer Aufbruchstimmung und dem Ehrgeiz jedes einzelnen Mitarbeiters, etwas zu bewegen. Mit Herz und Intuition, Querdenken und kurzen Entscheidungswegen werden bei Grand City Hotels & Resorts neue Wege beschritten. Unternehmerische und praktische Kreativität stehen im Vordergrund, um auch mit außergewöhnlichen Herausforderungen des hart umkämpften Hotelgeschäftes den bestmöglichen Erfolg zu erzielen. Die Firmenphilosophie gilt auch für Hotelübernahmen, die bei GCHR explizit nach dem Betriebsübernahme-Paragraphen 613 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) immer mit der Übernahme aller Hotel-Mitarbeiter erfolgen. Für den Führungsnachwuchs wurde zum März 2008 die „GCHR Sales Akademie“ eingerichtet. Bei diesem internen Förderprogramm wird in jeder Verkaufsregion auf Juniorebene ein Verkaufstalent ermittelt und besonders ausgebildet mit dem Ziel, nach zwei Jahren eine Sales Manager Position zu übernehmen. Die Ausbildung umfasst 30 Prozent Theorie in regelmäßigen Trainings und Workshops sowie 70 Prozent Praxis unter Führung eines Mentors.

Hotels in neuem Look
Hotels, die von Grand City Hotels & Resorts in das Hotelmanagement übernommen werden, unterziehen sich zunächst hinsichtlich Markenzugehörigkeit und äußerem Erscheinungsbild einer kritischen Prüfung durch die GCHR-Experten. Aufgrund verschiedener Kriterien werden umfangreiche Renovierungen und gegebenenfalls Markenänderungen durchgeführt. So wurden Ende 2007 die ehemaligen Novotels in Bonn, Düsseldorf-Airport, Düsseldorf-Neuss und Saarbrücken in Mercure Hotels umgewandelt und unter dem neuen Management umfassend renoviert. Im Quality Inn Berlin City East sind Renovierung und Rebranding zum Holiday Inn vollzogen sowie die Umwandlung eines Hotelturms in ein Appartementhotel. Das Steigenberger Park Hotel Dresden-Radebeul wurde mit 418 Zimmern übernommen und ist nach einer Teilrenovierung und Umbau auf 574 Zimmer erweitert worden. Die Renovierung des Restaurants ist ebenfalls abgeschlossen und die Planung zur Erweiterung der Lobby sowie die Errichtung eines Konferenz-Centers für 800 Personen ist in vollem Gange. Vier im GCHR-Hotelportfolio neue Comfort Hotels werden zur Zeit umgebaut, komplett renoviert und in die Marke Ibis überführt. In den Häusern in Leipzig und Erfurt sollen die Arbeiten bis April 2008 abgeschlossen sein, in Eisenach und in Melsungen bis Juli 2008. Das Parkhotel Amsterdam befindet sich derzeit in der zweiten Renovierungsphase, bei der die Hälfte der Zimmer sowie die öffentlichen Bereiche und das Konferenzzentrum modernisiert werden.

Weitere Informationen zu Grand City Hotels & Resorts sind unter www.grandcityhotels.com abrufbar.
+++

www.grandcityhotels.com


 Diesen Inhalt teilen:


Zum Anfang
Social Media Präsenz:
Telefon +43 678 1 29 27 25 · E-Mail info@pr-schacker.de